Sie sind hier: Aktuelles » 

Deutsches Rotes Kreuz stellt zwei neue Fahrzeuge in Dienst

Seeheim-Jugenheim/Pfungstadt, 17. Februar. Einen Einsatzleitwagen und ein Betreuungsmobil hat das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Kreisverband (KV) Darmstadt-Land e.V. am vergangenen Samstag (15.) offiziell in Dienst gestellt.

Das Foto zeigt von links nach rechts Dr. Mathias Göbel, Markus Göbel und Karl-Friedrich Wilhelm vom DRK OV Nieder-Ramstadt bei der Übergabe des Betreuungsmobiles. Foto: DRK KV Darmstadt-Land / Iris Tyralla

„Bei dem Einsatzleitwagen handelt es sich um eine Ersatzbeschaffung für ein in die Jahre gekommenes Fahrzeug. Das Betreuungsmobil ist ein ganz neues Konzept im DRK und bisher einmalig in Deutschland“, so Dr. Mathias Göbel, Vorsitzender des DRK KV Darmstadt-Land.

Bei dem Betreuungsmobil handelt es sich um ein Wohnmobil mit Sondersignalanlage und einer speziellen Ausstattung. Der Einsatz des Betreuungsmobiles erfolgt zum Beispiel für Bewohner, die in Folge eines Wohnungsbrandes nicht mehr unmittelbar in Ihre Wohnung zurück können. Ebenso soll es, unter anderem, bei Evakuierungen, Unwetterlagen, Explosionen eingesetzt werden.

Die Anschaffung des Betreuungsmobiles wurde durch eine großzügige Spende des DRK Ortsvereins Nieder-Ramstadt an den DRK KV Darmstadt-Land ermöglicht.

Nach den Grußworten des Vizepräsidenten vom DRK Landesverband Hessen, Norbert Södler, der Kreisbeigeordneten des Landkreises Darmstadt-Dieburg, Doris Hofmann und dem ersten Stadtrat von Pfungstadt, Harald Polster erfolgte die Schlüsselübergabe.

Der Kreisbereitschaftsleiter des DRK Markus Göbel überreichte die Schlüssel stellvertretend den Fachdienstbeauftragten Michael Heidler und Ulrich Seifert.

Nach einem kleinen Imbiss hatten die geladenen Gäste die Möglichkeit sich die Fahrzeuge anzusehen und sich zu informieren.

Links:
Darmstädter Echo vom 19.02.2014: "DRK nimmt Betreuungsmobil in Dienst"

18. Februar 2014 08:45 Uhr. Alter: 6 Jahre